Archiv der Kategorie: Spiele

Ein Spielzeug Auto ist immer noch die Nummer 1

Das erste Wort vieler Jungen ist nicht „Mama“ oder „Papa“, sondern „Auto“. Grund dafür ist, dass es bereits für ein Baby das erste Spielzeug Auto gibt. Jeder Junge hat in seinem Zimmer eine ganze Riege an Autos, die je nach Alter mal etwas aufwendiger sind oder ganz einfach gehalten wurden. Das Spielzeug Auto ist in Kinderzimmern die absolute Nummer 1. Dazu kommt, dass es viele Spiele gibt, bei denen Autos verwendet werden. Sei es, dass es für das Spielzeug Auto eine eigene Rennstrecke gibt oder das man auf einem Spielteppich mit Straßen und Zubehör mit seinem Spielzeug Auto den Straßenverkehr simulieren kann – die Auswahl an Spielmöglichkeiten ist hier sehr groß.

Selbstverständlich gibt es das Spielzeug Auto auch in aufwendiger Optik und als Bausatz, aus dem Kinder ihr eigenes Auto erstellen können. Hier ist dann auch wieder technisches Verständnis gefragt, damit Jungen von Anfang an sich mit dem Thema Auto beschäftigen können. Ein Spielzeugauto mit Fernsteuerung kommt ab einem bestimmten Alter auf jeden Fall dazu – dann spielt sogar der Papa gern mit und die beiden werde ganze Nachmittage gemeinsam ein Auto durch die Gegend fahren. Viele Spielzeughersteller haben sich genau darauf eingestellt und bieten sogar schon Amphibienfahrzeuge an, sodass Vater und Sohn mit dem Spielzeug Auto noch mehr Spaß haben können.

Virtuelle Freunde

Seit beginn der 80er Jahre gibt es Computer- und Konsolenspiele.

Zu Beginn gab es noch Spielautomaten mit PacMan, Space Invaders und Co. Schnell waren die Kids fasziniert und so haben sich auch die Spielkonsolen immer schneller entwickelt. Atari und andere Hersteller haben Heimkonsolen entwickelt, die wie eine Bombe eingeschlagen sind. Fast jedes Kind hat sich damals eine solche Konsole gewünscht. Allerdings waren auch die Preise dementsprechend. Man musste mehrere hundert DM für eine Konsole (oftmals ohne Spiele) auf den Tisch legen. Mit der Zeit haben sich auch die Hersteller weiter entwickelt und so kamen schon bald die ersten Handhelds auf den Markt. Für den Spieler war es erstmals möglich, unterwegs zu spielen. Die Rekordumsatzzahlen für diese Handhelds waren enorm. 

Heutzutage findet man in fast jedem Kinderzimmer eine oder gleich mehrere Spielkonsolen. Mittlerweile gibt es Spielkonsolen für jede Altersstufe. Insgesamt teilen sich drei große Spielkonsolenhersteller den Markt, wobei jede Konsole spezielle Vorteile hat. So ist die Wii Konsole Beispielsweise mit einem Funklosen Gamepad ausgestattet, was besonders Familien anreizt diese Konsole zu kaufen. Die PS3 und Xbox 360 (Xbox 360 Umbau bzw. Xbox 360 Modchip) hingegen, begeistern meist eher ältere Spieler die den Nervenkitzel suchen. Die Kosten für Spielkonsolen belaufen sich mittlerweile auf 220-550 Euro pro Konsole. Hinzu kommen noch diverse Spiele und Zubehör (z.B. M3 Simply), was den Geldbeutel schnell schrumpfen lässt. Doch zu Weihnachten wird es wieder günstigere Modelle geben.

M.Winter
mwinter[@]skorbmedia.de