Archiv der Kategorie: Reisen

Gruppenfahrten

Deutschland bietet eine Menge attraktiver Ziele für Gruppenfahrten. Dabei gibt es für jede Altersgruppe etwas zu entdecken. Touren in den bayrischen Wald, an den Bodensee oder in den Schwarzwald zeigen nur Teile der landschaftlichen Vielfalt des Landes. Städte wie Köln, München oder Hamburg sind attraktive Ziele für Gruppenreisen, beispielsweise für Schulklassen oder als Ausflüge für Vereine. Für Technik begeisterte Menschen bietet sich ein Besuch in der Autostadt in Wolfsburg oder die Besichtigung eines der zahlreichen deutschen Automobilwerke an. Das Opelwerk in Rüsselsheim bietet beispielsweise solche Werksführungen an.

Musicals

Weitere beliebte Ausflugsziele sind die Musicalstandorte in Deutschland. Egal ob die Blue Man Group in Berlin, König der Löwen in Hamburg, Wicked – Die Hexen von Oz in Stuttgart oder Starlight Express in Bochum, die Auswahl ist auch hier riesig.

Freizeitparks

die Leute die mehr Adrenalin brauchen bieten sich Gruppenfahrten in einen der zahlreichen Freizeitparks an. Der Europa Park in Rust, das Phantasialand in Brühl bei Köln, der Europa Park in Hassloch, der Movie Park in Bottrop, der Filmpark Babelsberg bei Berlin und der Heidepark Soltau sind nur einige. Eine in Europa einzigartige künstliche Urlaubswelt erwartet die Besucher des Tropical Islands in Krausnick bei Berlin. In einer großen Halle wurde eine Tropenlandschaft inklusive Regenwald und Strand nachgebaut. Auch mehrtägige Aufenthalte sind hier problemlos möglich.

Europäische Metropolen

Für wen auch bei diesen Angeboten nichts Passendes dabei ist, der kann beispielsweise eine unserer europäischen Metropolen besuchen. Paris, London, Amsterdam, Prag und Budapest sind attraktive Ziele für Gruppenfahrten und bieten jede auf ihre Art etwas Besonderes für die Besucher.

Die Theater von London sind bestens zum Englisch lernen geeignet

Während meines ersten Aufenthaltes in London, durfte ich ein Musical besuchen. Es war ein Musical von Andrew Lloyd Webber, genannt Starlight Express. Mit meinen 17 Jahren saß ich gebannt in einer Zuschauerreihe und verfolgte die Rollschuh fahrenden Musicalstars. Ich war einfach fasziniert. Schade war nur, dass ich es mit dem Englisch lernen bis dahin nicht so genau genommen habe, denn sonst hätte ich mehr vom Inhalt des Musicals verstanden.
London hat auf dem Gebiet der Theater und Musicals sehr viel zu bieten. Das London Palladium zum Beispiel wurde 1910 erbaut und kann sich seit damals an den nicht enden wollenden Zuschauerströmen erfreuen. Das Theater dient auch als Konzerthalle, in der Judy Garland und Liza Minnelli gemeinsam ein legendäres Konzert gaben. Seit den 1980er Jahren ist es vor allem für seine Musical Produktionen z.B. The King and I berühmt.
Das Theaterviertel West End liegt im Zentrum Londons. Drury Lane, Shaftesbury Avenue, Haymarket und The Strand sind hell erleuchtet durch die Theaterlichter, gespielt werden vorwiegende Musicals, Komödien, klassische und moderne Theaterstücke. Neben den kommerziellen Theater existieren noch öffentlich geförderte Theater. Dazu gehören das Royal National Theatre, die Royal Shakespeare Company und das Royal Court Theatre. Die fringe theatre sind eine weitere Kategorie, die immer beliebter wird. Die Produktionen wechseln dort sehr oft, aber „Die Mausefalle“ von Agatha Christie läuft und läuft.
Ja, was ist aus meinem Theatererlebnis geworden? Zu Hause angekommen, habe ich mir Starlight Express auf Englisch erarbeitet. Ich bin auf die Methode von dem Lerntrainer Ing. Paul Kutilin gestoßen, die mir das Englisch lernen sehr erleichtert hat. Und einige Jahre später bin ich wieder in einem Londoner Theater gesessen, und dieses Mal konnte auch den Inhalt des Stückes verstehen.

Peter Frei
frei@fremdsprachenlernen.org

Informationen über Singapur

Während ein Großteil der Menschen immer noch den Urlaub in Strandgebieten und am Meer bevorzugt, sind auch die Bildungsreisen in Städte immer beliebter. Während man sich früher noch auf die nahe liegenden Städte beschränkte wie London oder Paris, finden auch die weit entfernten Länder wie Thailand oder China immer größeren Zuspruch.

Ein sehr beliebtes Urlaubsziel ist Singapur. Die Stadt verfügt über viele Sehenswürdigkeiten und Attraktionen, die einen außergewöhnlichen Urlaub versprechen. Wenn man die Stadt und das Land heute sieht, kann man sich gar nicht vorstellen, dass ursprünglich nur der südlichste Teil der Insel bewohnt war. Alles andere gehörte dem tropischen Regenwald. Nach und nach wird es aber dennoch eng auf der Insel. Aus diesem Grund wurden Teile der vorhandenen Berge und auch Teile des Meeresbodens abgetragen und aufgeschüttet, so dass die Landfläche Singapurs von knapp sechshundert Quadratkilometern auf knapp siebenhundert Quadratkilometer anwuchs. Weitere hundert Quadratkilometer sollen noch bis zum Jahr 2030 dazu kommen.

Singapur ist eine multikulturelle Stadt. Nur aus diesem Grund braucht man sich über die Bevölkerungsrate keine Gedanken zu machen, ansonsten wäre Singapur irgendwann ausgestorben. Die einheimischen Frauen haben alle nur ein Kind, weshalb die Anzahl der alten die Anzahl der jungen Leute weit übertrifft.

Wie es für die westliche Welt so üblich ist, legt man auch in Singapur einen großen Wert auf Freundlichkeit. So ist es verpönt jemand anderen direkt auf seine Fehler anzusprechen. Wenn jemand einen Fehler gemacht hat, wird dieser erst einmal übergangen. Zu einem späteren Zeitpunkt kann man die betreffende Person darauf ansprechen. Sollte das nicht gehen, wird eine dritte Person hinzugezogen.

Die grüne Insel!

Irland galt noch nicht vor all zu langer Zeit als das Armenhaus der Europäischen Uninon (beziehungsweise Europäischen Gemeinschaft). Durch den Nordirlandkonflikt zwischen der radikalen paramilitärischen IRA (Irish Republican Army) und der nahe stehenden politischen Sinn Fein Partei, die älteste Partei ganz Irlands und der britischen Regierung um einige Provinzen in Norden Irlands, haben die Wirtschaft und vor allem auch den Tourismus in allen Teilen Irlands zum erliegen gebracht oder sehr beeinträchtigt. Doch die Wirtschaft konnte sich allmählich wieder erholen (mit sehr großer Hilfe der Mitgliedstaaten der europäischen Union).

 Schon im Jahre 2005, nach einen starken Wachstum der voraus gegangen Jahre, konnte sich Irland zu einem der reichsten Staate der europäischen Union zählen und auch weltweit konnte die irische Republik zum dieser Welt in einen beeindruckenden Maße aufschließen. Nach 2005 konnte die zuvor zunehmend steigende Inflation weitgehend gestoppt werden und das Pro Kopf Einkommen in Irland konnte sich innerhalb der europäischen Union auf dem zweiten Platz behaupten (Luxemburg steht seit Jahren unangefochten auf dem ersten Platz). Das irische Pro Kopf Einkommen ist im Vergleich zu der Bundesrepublik Deutschland circa 31 % höher.

Vor allem auf Grund des enorm über durchschnittlichen ökonomischen Wachstum in Irland wird der Staat oft als „Keltischer Tiger“ bezeichnet. Der Wandel vom „Armenhaus“ zum „Keltischen Tiger“ spiegelt sich auch mit dem steigenden Interesse an der irischen Republik wider, da der Tourismus in den vergangen Jahren und Jahrzehnten immer weiter wachsen konnte. Heute gilt Irland als eines der schönsten Reiseziele in der EU und wird von einer immer größer werdenden Zahl von Touristen jährlich besucht.